Burschenschaft Germania Spacer

 

 

Würzburg

Signet
  START   PHILOSOPHIE   DAS HAUS   GESCHICHTE   PROGRAMM   ZIMMER FREI!   FOTOGALERIE   LINKS   KONTAKT   FORUM
Spacer Spacer Spacer Spacer Spacer Spacer Spacer Spacer Spacer Spacer

Historisches


::1818 -1856   ::1864 -1918   ::1919 - 1945   ::1947-heute  
 

Ein beredtes Zeugnis des Lebenswillen der Burschenschaft Germania legen die ersten Jahre nach dem 2. Weltkrieg ab. 1947 Lizensierungsantrag des Vereins Germanenheim e.V. an die amerikanische Militärregierung. 1948 Neugründung des All-Verbandes der Germania in München. 1949 Wiedergründung der Aktivitas in Würzburg. 1950 Offizielle Anerkennung der Studentenverbindung Germania Würzburg durch das Bayerische Staatsministerium des Inneren. 1951 Beginn des Wiederaufbaus des durch Brandbomben zerstörten Germanenheims. Zur gleichen Zeit hob der Senat der Universität Würzburg das Verbot des öffentlichen Farbentragens auf.

Im Sommer 1956 konnten die Germanen endlich im Rahmen eines denkwürdigen Stiftungsfestes die bauliche Vollendung des elf Jahren zuvor zerstörten Hauses begehen.

Die Sanierung des gesamten Germanenhauses war letztendlich nur möglich dank der beispiellosen Opferbereitschaft aller Bundesbrüder und sie ist ein Zeugnis des Glaubens an die Zukunft unseres Bundes, aber auch ein Dank an die unvergesslichen Stunden, die jeder auf dem Haus verbracht hat. Im Jahr 2008 ist Germania Würzburg aus dem Dachverband der "Deutschen Burschenschaft" ausgetreten.

Philosophie1Philosophie2Philosophie3